35 Jugendliche wollen raus! aus Köln und München – fahren in den Wald und in die Berge. Was macht die Natur mit ihnen, wenn sie sich trauen hinzuschauen und hinzuhören? Verändert die Umgebung den Blickwinkel und macht Platz für Kreativität?
Angeleitet von Autoren/-innen, Künstlern/-innen und Erlebnispädagogen/-innen setzen sie sich in mehrtägigen Literaturcamps in der Eifel und in Oberbayern mit ihrer Umwelt auseinander und setzen ihre Naturerlebnisse kreativ und künstlerisch um. Alles ist möglich: Es wird gebaut, gebastelt, gescribbelt und gekritzelt, mit Worten, Buchstaben, Farben, Klängen und Lauten jongliert. So verwandelt sich das Erleben von Natur in Kunst.

Eine Kooperation von: